Zurück zum Suchergebnis

Stiar

94
Küchenzeiten: 19–21
Inhaber/innen: Maria und Peter Zangerl
Küchenchef: Gunther Döberl
Sommelière: Tanja Herbst
Sitzplätze: 20
Übernachtung
Kreditkarten: Amex, Mastercard, Visa, Maestro
Einer der Oasen des guten Geschmacks in Ischgl steht Küchenchef Gunther Döberl vor. Von der Hotel-Silvretta-Wirtefamilie Zangerl wird er aus eigener Jagd, der eigenen (Käse-)Alpe und der hauseigenen Vorzeigelandwirtschaft, die auch über einen eigenen Metzger (!) verfügt, mit den besten (Tier-)Produkten beliefert, die das Paznaun zu bieten hat. Auf der Stiar-Karte finden sich zu fast 100 Prozent heimische Produkte inklusive Stör und Kaviar aus dem Salzburger Land. Zum Start serviert man eine kleine Kümmel-Rahmsuppe (ein Highlight), Forelle mit Erdäpfeln, exzellent zubereitete Hühnerleber mit Sauerampfer und Almschwein mit Löwenzahn. Die beste „Jause“ im Tal! Das darauffolgende „Marend“ betitelte Brot-Gedeck sollte man in Maßen genießen, denn die noch folgenden Gerichte benötigen Aufnahmevolumen. Tiroler Garnele und Rübe mit Holunderblüte und Wildkräutern waren weitere angenehme Gaumenkitzler. Nicht weniger brillant sind der Salzburger Zuchtstör mit Nussbutter, das mit Liebstöckel aromatisierte Lamm sowie hauseigenes Kalb mit Schwarzer Trüffel. Der Weinkeller wurde massiv aufgestockt und lässt fast keine Wünsche unerfüllt. Auf das süße Finale kann das Team zu Recht stolz sein. Dieses Mal bestand es unter anderem aus Waldbeeren mit Ziegenjoghurt und Basilikum bzw. Kirsche mit Schokolade und österreichischem Mohn, und als Zugabe wurde eine Malakoff serviert. Selbst preissensible Gourmets werden sich hier mehr als wohlfühlen – das uns servierte Menü mutete in dieser Qualität, Länge und Vielfältigkeit „fast verschenkt“ an.
Gunther Döberl, © Stephanie Maria Lohmann