Zurück zum Suchergebnis

Griggeler Stuba

95
Lech am Arlberg - 6764 Lech am Arlberg
T.: 43-5583-31 40
office@burgvitalresort.com
www.burgvitalresort.com
Küchenzeiten: 19–21.30
Inhaber/innen: Hannelore und Thomas Lucian
Küchenchef: Matthias Schütz
Sommelier: Michael Bauer
Sitzplätze: 24
Übernachtung
Kreditkarten: Amex, Diners, Mastercard, Visa, Hobex, Maestro
E-Ladestation
Die Griggeler Stuba ist das erklärte Gourmet­restaurant im mächtigen Burg Vital Resort.
Man ist zu Recht sehr stolz auf die hier im Keller lagernden Weinpretiosen. Das zeigt man auch in Form von besonderen Angeboten. Einige Großformat-Bouteillen (speziell Bordeaux) werden auch im Offenausschank offeriert. Die Küche macht dieser Adresse alle Ehre. Fische wie auch Krustentiere werden im Gourmet-Menü weitgehend in Kombination mit Kräutern verarbeitet, wenngleich dies vom ausgezeichnet disponierten Service nicht mehr so ausgeprägt am Tisch präsentiert wird. Ebenso imponierend ist der Menüauftakt mit einer ausschweifenden Auswahl an kleinen Köstlichkeiten, ein „Menü im Menü“ sozusagen: Alpengarnele aus Tirol mit Salzorange, weiße Zwiebel mit Lardo als hervorragende Schmelz- und Aromenkombina­tion, Kraut und Leindotter als Geschmacksbooster. Parallel dazu wird Rohmilchbutter mit Sauerteigbrot serviert. Neben Tomaten von bester Qualität mit Wacholder und Sauerrahm bzw. Melanzani mit Olivenkraut werden in der Griggeler Stuba gerne verschiedenste Fisch­gerichte aufgetragen. ­Dieses Mal überzeugten ein Huchen in Kombination mit japanischem Wasserpfeffer, Perlhuhnleber, gepaart mit Heidelbeer- und Fichtenwipfelaromen. Ein wahres Fest. Auf dem gleichen Niveau brachte die Küchencrew um Chef Matthias Schütz perfekt gegarten Kaisergranat mit Kalbskopf und Stör mit Räucheraal und Gurke auf die Teller. Zusammen mit der überaus harmonierenden Weinbegleitung war jeder Gang ein in Erinnerung bleibender Glücksmoment, wie beispielsweise der Arlberg-Hirsch mit einem Glas Château Lafite Rothschild 2007. Nach einer Sauerklee-Kerbel-Erfrischung und Bergkäse durfte das Verjus- und Zitronenver­bene-Dessert – mit Himbeere, Bitterorange und Sig (Bregenzerwälder Molke-Karamell) – als weiteres Menü-Highlight glänzen. Dem behaglichen Gourmetrestaurant ist im ­Nebenraum auch eine Art Luxus-Gasthaus mit zwanzig Sitzplätzen angeschlossen, wo auf Vorbestellung Grosse-pièce-Fleischstücke gegart werden.
Matthias Schütz, © Burg Vital Ressort/Kirchgasser