Zurück zum Suchergebnis

Schlosskeller Südsteiermark

83
Küchenzeiten: Do.–Sa. 11.30–13.30, 18–21, So. 11.30–16.30 (1.5.–31.10.: Mi. 17–21)
Inhaber: Gady Family Veranstaltungs GmbH
Küchenchef: Markus Rath
Sommelière: Veronika Fritz
Sitzplätze: 60
Kreditkarten: Mastercard, Visa, Maestro
Markus Rath beschreibt seine Küche mit „bodenständig mit innovativen Akzenten“. Das trifft es perfekt. Wir geben zu, wir kamen nicht zum idealen Zeitpunkt, denn das aufwendigere Menü gibt es nur abends, wir waren aber mittags da. Aber eigentlich. Ein gutes Restaurant ist immer gut. Da ist ein Beef Tatar, schön intensiv angemacht und nicht zu fein geschnitten, trotzdem cremig. Bloß: Muss es wirklich Trüffelmayonnaise sein? Das ist dann fast ein aromatischer Overkill. Al-dente-Pasta (al dente auf Österreichisch) mit Obers-Trüffel-Sauce und Trüffel, ein All-Time-Wohlfühlklassiker, gut umgesetzt. Farbenprächtiger Starter ist die Rote Rübe mit weißem Rettich. Als Fisch der Saison wird ein perfekt auf der Haut gebratenes Karpfenfilet serviert, dazu gedünstete und frittierte Pastinakenstreifen, Kürbiskernpesto und blanchierter Wirsing. Wunderschöne Teile vom Reh, ein Mal kurz angebraten, herrliches Dunkelrosa, super zart, daneben ein geschmortes Stück, intensiv, dunkel und mindestens genauso saftig. Diese beiden Prachtstücke werden von leicht blanchiertem Mangold, Pastinakenpüree und einer glacierten Kastanie begleitet. Mehr braucht es nicht. Mohnnudeln mit Liebe zum Detail: tolle Butter, feinster Mohn, fantastischer Zwetschkenröster. Das Weinbuch wurde offensichtlich mit viel Hingabe und Leidenschaft zusammengestellt. Mithin: der ideale Ort zum Fastenbrechen für Kurgäste im benachbarten Stift Seggau.
Markus Rath, © Gady Family/Apresvino – Josef Krassnig